Logo-AVFM.png Sharing knowledge free of feminist indoctrination. Logo-J4MB.png
The antithesis of feminist victim culture and hate ideology.
This wiki is in preparation: You want to edit? Clic here to join us!

Jürgen Hass

From WikiMANNia
Jump to: navigation, search
Main PagePortal Persons → Jürgen Hass

Jürgen Hass
A thousand times father:
Jürgen Hass in Paraguay
Born 1949
Occupation businessman, politician

Jürgen Ernst Hass (* 1949) is a professional trader. By second chance education he attended the Academy of Administration and Economy (VWA) in Duisburg for international tax law.

Since 2002 he has been acknowledging paternities for foreign children. Meanwhile he has achieved 2000 paternities for children from Paraguay, Romania, Moldova, Russia and India without being the biological father.The mothers are entitled to German children's allowance and the children can claim the entire social benefits: His individual development aid. For all that, needy families are gaining direct support with him having hardly any expenses. Due to his undestrainable premature pension there is no need for him to pay alimony.

So far his acknowledgements have not been contested by the Senate of Berlin after proceedings at the 34th Chamber of the Administrative Court of Berlin. No decision has been taken yet whether he is entitled to a pension for the period of parental leave whilst child raising. He would then have "officially" worked 6000 years in Germany. In consequence this would clearly upgrade his pension claims.

Aufgaben und Ziele der Mercosur (2014)

Private

Jürgen Ernst Hass emigrated to Paraguay in the year 2005 and is married to a Bolivian lady in second marriage. During his first marriage he became father of two sons, meanwhile grown-ups.

Politics

In the year 1979 Jürgen Hass successfully contested the district elections in Kleve[wp] and with 47 % achieved a direct mandate for the center right Free Democrats[wp].[1]

Criminalization

In several cases Jürgen Hass was criminalized and sentenced for offering fathers and friends legal advice which according to the law is illegal. Furthermore he was accused to have violated the law of adoption[wp] in Paraguay. In fact he has never adopted a child but acknowledged paternities for children whose biological fathers are unknown.

Paternity acknowledgement

In an ice cream parlour in Cologne in the year 2002 Hass met a minor child working as a baby prostitute. She was pregnant by one of her clients and unable to name the father. Reason enough for the authorities to accuse her of violating her duty of cooperation and to refuse paying state alimony in advance. Time to act for Jürgen Hass: On the 25th of June 2002 he acknowledged the first paternity at the Jugendamt of the city of Meerbusch. Being aware that he was not the biological father the authorities involved did not care: The mother received € 151,- state alimony in advance since the pension of Hass was below minimum income.[2] This shouldn't remain the only acknowledgement of paternity by him. According to Hass, he has so far acknowledged about 3000 paternities.

Limit of exemption from execution

Acknowledgements of paternities lead to an upgrade of the limit of 985 € for 370 € for the first child and € 206 forthe second and third child.[2]

German expatriates

Quote: «Wir [Auslandsdeutsche] werden bis zur Weißglut durch die Deutsche Botschaft, durch das Auswärtige Amt und die Bundes­regierung schikaniert.
Deutsche Rentner, die ein Leben lang in die Sozialkassen eingezahlt haben, verlieren ihren Kranken- und Pflege­ver­sicherungs­schutz bei der KVdR (Kranken­versicherung der Rentner), wenn sie außerhalb der EU wohnen[3], obwohl Medikamente, Zahn­behandlungen, Krankenhaus in Paraguay preiswerter sind als in Deutschland.
Deutsche im Ausland haben keinen Anspruch auf Sozialhilfe und die bestehenden Gesetze für Leistungen werden einfach außer Kraft gesetzt, wenn man im Ausland lebt. Aber wir werden dennoch gerupft und haben nur Pflichten und keine Rechte, wenn die Eltern zum Pflegefall werden und wir in Regress genommen werden.
Wir werden hinsichtlich der Ansprüche auf Kindergeld, Elterngeld nach BEEG, Kinder­geld­zuschlag belogen und betrogen.
Wir zahlen als Deutsche im Ausland in Deutschland Steuern für Zinserträge, Dividende, Mieteinnahmen, Rente ... und müssen für deutsche Schulen, die von Deutschland finanziert werden (Zentralstelle für das Auslands­schul­wesen im Bundes­ver­waltungs­amt Köln entsendet auf Kosten der deutschen Steuerzahler die Lehrer), Schulgeld von 200 US-Dollar und mehr in Südamerika zahlen, obwohl in Deutschland Schul­mittel­freiheit und Schul­geld­freiheit Rechts­grundlage ist.
Viele deutsche Rentner haben nur rund 230 Euro Rente und Sie sollen wucherisch 90 Euro für den neuen Reisepass bezahlen, obwohl nach dem Passgesetz die Gebühren der Kaufkraft des Gastlandes anzupassen sind.
Hingegegen bekommt man aber bei der Steuer Paraguay-Bedingungen angerechnet ... zum Beispiel nur 230.000 Gs maximal Unterhalts­leistungen?
Wir müssen Sie nun als Rentner jährlich eine Steuer­erklärung in Deutschland beim Finanzamt Neubrandenburg (RiA = Rentner im Ausland) einreichen, obwohl keinerlei Rechte und nur Pflichten.
Wir haben keine Rechte bei der Auswahl der Botschafter und Konsule. Aber dafür erhalten die Mitarbeiter der Botschaft alle Vergünstigungen.»[4]
Quote: «Finanzamt Neubrandenburg

Das Amt ist weltweit für diese Rentnergruppe zuständig und fordert sie auf, für die Zeit seit 2005 rückwirkende Steuer­erklärungen abzugeben. Grund dafür ist das geänderte Rentenrecht, das seit jenem Jahr gilt. Dies hat zur Folge, dass nun nach und nach mehr Rentner steuer­pflichtig werden. Daher werden seit vergangenem Jahr auch die Rentner hierzulande aufgefordert, Steuer­erklärungen abzugeben.

Die Regeln für Rentner, die im Ausland leben, weichen jedoch teilweise deutlich von jenen ab, die für hiesige Ruheständler gelten. Und diese Regeln sind äußerst kompliziert und für Normalsterbliche kaum verständlich. So kommt es, dass Tausende Auslands­rentner falsche Bescheide erhalten und zu Nach­zahlungen aufgefordert werden, obwohl sie gar keine Steuern zahlen müssen. Im Alter von 80, 90 oder 100 Jahren müssen sie sich mit den Untiefen des deutschen Steuerrechts aus­einander­setzen.

"Welches Elend sich hier in den Rentner­haushalten abspielt, nehmen die Verantwortlichen in Deutschland einfach nicht ernst", sagt Jürgen Hass.
[...] "Die Betroffenen sollen Tausende von Euro überweisen, die viele dringend für lebens­wichtige Medikamente, Brillen, Hörgeräte, Altenpflege und letztlich auch für eine menschenwürdige Bestattung benötigen", sagt er. "Viele weinen und zittern, können nicht mehr schlafen und sind am Ende ihrer Kräfte."»[5]

Ambassador

Quote: «Die kriminelle Lüge der Woche (wir veröffentlichen hier wöchentlich die Lügen und die Betrügereien der Botschafts­mitarbeiter):

Die Mitarbeiter der Deutschen Botschaften weltweit lügen, betrügen und rauben nach folgender Methode:

Wegen Korruptionsgefahr werden die Botschafter alle zwei bis vier Jahre versetzt. Auf Kosten der Steuerzahler kommt in Umzugs­containern das Hab und Gut der Beamtenschaft hier an. Der Zoll in Paraguay darf das angebliche "Umzugsgut" von Botschafts­bediensteten nicht überprüfen und kontrollieren. Da kommen dann PORSCHE, BMW, MERCEDES und viele andere Neuwagen und Waren an. Ohne Zollgebühren, ohne Einfuhr-Umsatz­steuer. Auch die Transport­kosten zu Deinen Lasten als deutscher Steuerzahler.

Man verkauft diese Fahrzeuge gewinnträchtig nach vorheriger Bestellung. Ist preiswerter als ein Unternehmer, der selbst die Transport­kosten und die Einfuhr-Umsatz­steuer auf die Kunde abwälzen muss, um zu Überleben. Das Ratten-Beamtenpack verdient damit auf Kosten der deutschen Steuerzahler neben der überfetten Beute von über 10.000 EURO plus Kindergeld plus Auslands­zulage usw. im Monat ein "Zubrot" von 20.000 EURO und mehr ... Du bezahlst...

Gemäß Internationaler Verträge darf ein Botschafts­mitarbeiter gemäß Gesetz nur seine Fahrzeuge verkaufen, wenn er versetzt wird oder frühestens ein Fahrzeug nach zwei Jahren. Kennen Sie einen Beamten, der sich an Recht und Gesetz hält? Roland Freisler[wp] (Beamter) oder ein KZ-Wärter (Beamter) oder ein Adolf Eichmann[wp] (Beamter) oder ein Josef Mengele[wp] (Beamter) oder ein drittklassiger nur ernannter Botschafter?

Der drittklassige und nur ernannte Botschafter ist überflüssig, faul und betrügerisch.

Botschafter, trete wegen Deiner Gaunereien endlich zurück! Rücke unverzüglich gemäß Informations­freiheits­gesetz[wp] und Pressegesetz den Rechenschafts­bericht des Bundes­rechnungs­hofes heraus, der Dich geprüft hat. Der Bundes­rechnungshof hat eine Sonder­prüfung bei der Deutschen Botschaft Asuncion aufgrund meiner Informationen vorgenommen... Die nächste Sonderprüfung erfolgt sehr bald!!!»[6]

Viewpoints

Quote: «Noch besser ist es, wenn man keine eigene Partei, sondern eine eigene Kirche[wp] gründet. Dann hat man kostenlose Propaganda bei kirchlichen Einrichtungen (nach dem Kranken­haus­finanzierungs­gesetz wird der Bau [des Krankenhauses] und alle Investitionen vom Land bezahlt und der laufende Unterhalt wird von den gesetzlichen Kranken­kassen und den privaten Kranken­versicherungen finanziert usw.), hat eigenes Arbeitsrecht, kann Kirchensteuer[wp] abzocken, man kann die größte Kinder­ficker­organisation der Welt unterhalten und man wird dann dennoch nicht als Mafia­führer (Papst oder Bischof) angeklagt, man gilt als unfehlbar, auch wenn man als Kirche Millionen Hexen verbrannt[wp] hat und Indianer köpfte, die sich nicht freiwillig taufen ließen... die Missionare[wp] erhalten sogar Kindergeld, wenn sie im Ausland arbeiten, jedoch der Normalbürger nicht... Nur Rechte und keine Pflichten... eigene Sendezeiten in Radio und Fernsehen... Parteien haben noch keine eigene Steuer!

"Ich wollt', ich wär' ein Huhn, ich hätt' nicht viel zu tun. Ich legte täglich nur ein Ei und hätte Sonntags frei!!!" ... Man sieht, selbst ein Huhn arbeitet täglich. Man muss Pfarrer werden, dann braucht man nur Sonntags eine 2.000 Jahre alte Räuberpistole von nicht vorhandenen Jungfrauen[wp] erzählen ... Nicht umsonst hat der Pfaffe die höchste Lebenserwartung aller Berufe ... Mit viel Stress hat er dann auch noch eine Taufe, eine Hochzeit, eine Kommunion/Konfirmation und anschließend wird gefeiert ...»[7]

Publications

  • (with Bettina&Peter Seck) Aufgaben und Ziele der Mercosur. Die Mercosur-Staaten und ihre Merkmale., MeinBestseller, 2014, ISBN 94-6193-979-5

Functions

  • Gewählter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Paraguay[8]
  • Präsident der Außenhandelskammer Mercosur[9]

Comments

Quote: «Warum fragt den mal kein Journalist nach wieviel Kindergeld, Sozialgeld nach Afrika, Indien, Lateinamerika über die Botschaften monatlich ausgezahlt werden, wenn hier von tausenden Vaterschaften gesprochen wird?

H. Maas ist eine Witzfigur, die Sprüche passen im allgemein zur SPD:

"Ausnahme: Niemand untergräbt die Rechtssicherheit in der BRD so effektiv, wie Sie es tun."[10]»[11]
Quote: «Wir wollen für mehr #Rechtssicherheit beim Scheinvaterregress sorgen.» - Heiko Maas[wp][12]

References

  1. Wahlrecht: Obskure Einsprüche sind im Rathaus in Rees eingegangen, Der Westen on July 2, 2014
  2. 2.0 2.1 Carsten Holm: Sozialamt: Der Rächer, Der Spiegel 19/2006, S. 96-100
  3. siehe auch: Rente im Ausland - als Rentner im Ausland
  4. Das Wochenblatt: Kommentar von Jürgen Hass am 28. September 2011 um 10:14
  5. ParaguayBote: Steuer
  6. Facebook: Jürgen Hass am 10. Dezember 2015
  7. Kommentar von Jürgen Hass am 30. September 2011 um 17:02 Uhr zu Der §129 StGB - Bildung krimineller Vereinigungen, wwwut am 29. September 2011
  8. Hinweise dazu finden sich auf jeder Seite der Webpräsenz der Deutschen Botschaft Asunción, beispielsweise: Die Botschaft (asuncion.diplo.de)
  9. Außenhandelskammer Mercosur - Niederlassung Paraguay
  10. Twitter: @Koberind - 29. Aug. 2016 - 06:26
  11. Probontius: Vaterschaftsanerkennung: Die Sozen und das Erbrecht, Heise-Forum on August 30, 2016
  12. Twitter: @HeikoMaas - 29. Aug. 2016 - 06:13

See also

External links