Information icon.png
!!! Welcome home, Billy Six !!!
Information icon.png International Conference on Men's Issues 2019 - ICMI in Chicago, Date: 16-18 August 2019, Venue: To announce yet! - Info[ext]
Logo-AVFM.png Sharing knowledge free of feminist indoctrination. After 119 days, Billy Six was released
from prison on 15 March 2019.
Billy Six - Journalismus ist kein Verbrechen.jpg
Journalism is not a crime!
The antithesis of feminist victim culture and hate ideology.
This wiki is in preparation: You want to edit? Clic here to join us!

Metapedia

From WikiMANNia
Jump to: navigation, search

Main PageInternetWiki → Metapedia


Main PageIdeologyRightFar-right → Metapedia


Metapedia
Logo-Metapedia.png
Description Internet encyclopedia
Available language(s) 16[1]
Launched May 15, 2007
Current status active
Number of Articles 13,000 (Effective: December 31, 2015)
More info
Software MediaWiki
Content license GNU Free Documentation License
Registration yes
Commercial no
Owner N.N.
Created by N.N.
URL en.metapedia.org

The Metapedia project was launched on 26 October 2006 with the Swedish Metapedia, followed by the Danish Metapedia (December 2006). The English version going online on 15 May 2007 together with the German version, followed by the French Metapedia a few days later.[2]

Content

The high number of products due to the fact that each year, each persons name and place name gets its own article. German German place names and personal names, particularly from eastern Europe, could be explained by cultural and historical interest still. Among the topics include military history and military technology, it is in this form but also in other countries such as Britain, France, Russia and the USA.

The focus of Metapedia becomes apparent only from the most popular sites, where you had the gas chamber temperature expected on a Nazi side not necessarily the most important issue. Otherwise, there are among the most read articles, the keywords Adolf Hitler, Jews, Holocaust, Third Reich, which is not really surprising.

Jargon and distorted representation

Der in Metapedia übliche Jargon[wp] verwendet beispielsweise die Begriffe BRD-Blockparteien[mp] (für Parteien) Systempresse/-medien[mp] (für Medien) und Mohammedanismus[mp] (für Islam).[3]

Die verzerrte Darstellung in den Artikeln ergibt sich ähnlich wie in feministischen Texten. Während sich im Feminismus die ideologische Verzerrung der Wirklichkeit dadurch ergibt, dass kollektiv und per se Frauen als Opfer und Männer als Täter gelten, so werden in Metapedia Deutschland und das deutsche Volk ständig aus einer Opferperspektive beschrieben. Die gefühlte und behauptete Benachteiligung Deutschlands mutet dabei oft ebenso grotesk an wie die von Feministinnen gefühlte und behauptete Benachteiligungslage von Frauen. Phrasen wie "Endlösung" und "Die Juden sind unser Unglück" werden zwar nicht gebraucht, doch tauchen in einschlägigen Textstellen immer wieder der Begriff Jews[mp] auf, oder auch der Stellvertreterbegriff Bilderberger[mp]. Eine sachgerechte und analytische Durchdringung der behandelten Themen wird oft nicht erbracht. Statt dessen sind viele Bereichen gefärbt durch die ständig Darstellung eines bedrohten Deutschlands, umgeben von Feinden und Verschwörern.

Rank Articles of Metapedia Views
1. British National Party 221,170
2. Black Africans 61,351
3. Adolf Hitler 58,912
4. China 57,925
5. Jews 47,752
6. Race and crime 42,851
7. Stanley Ann Dunham Soetoro 42,675
8. Haley Koch 39,219
9. Barack Obama 39,083
10. Elin Krantz 38,766
11. Larry Sinclair 38,762
12. List of ranks, titles, and terms of the Ku Klux Klan 38,132
13. List of Barack Obama's friends and associates 34,047
14. Ku Klux Klan eras 32,851
15. Metapedia 32,114
16. Homosexualism 31,875
17. List of Rock Against Communism bands 31,617
18. Jewish casualties during World War II 30,894
19. Metzitzah b'peh 28,931
20. Barry Jennings 28,032
21. Cultural Marxism 26,690
22. Race and intelligence 26,356
23. European race 26,051

Examples of articles

Beispielsweise wird im Artikel BRD-Blockparteien[mp] das aktuelle deutsche Parteiensystem mit den Blockparteien in der DDR[wp] verglichen und mit einem Hitler-Zitat "das Komplott einer allgemeinen Parteiverschwörung gegen den Nationalsozialismus" in Erinnerung gerufen, wobei das "Blockparteiensystem der BRD im Kampf gegen das Deutsche Volk" gesehen wird.[4] Ohne irgendwelche Parteien in Schutz nehmen zu wollen: Kritik am deutschen Parteiensystem kann sicher auch anders formuliert werden, auch ohne dabei Österreicher der jüngeren deutschen Geschichte zitieren zu müssen. Das Konglomerat aus Verweisen auf Juden, Hitler-Zitaten und einer monokausalen Geschichtsdeutung, dass sich alles gegen Deutschland und das deutsche Volk verschworen habe, findet sich als Deutungsmuster in Metapedia sehr häufig. Eine kritische Auseinandersetzung damit, dass auch andere Länder Probleme mit ihren Parteien und dem Parteiensystem haben, findet nicht statt.

Im Artikel Umvolkung[mp] wird den "BRD-Blockparteien" eine "schleichende Umvolkung" zur Last gelegt, "welche ebenso wie der Völkermord zur schließlichen Auslöschung eines Volkes (des deutschen Volkes)" führe. Explizit werden der Vertrag von Neuilly-sur-Seine[wp] 1919, der Vertrag von Lausanne[wp] 1923 und der Hooton-Plan[mp] genannt.[5] Zuwanderung wird per se als Bedrohung dargestellt, die "derzeitige Einwanderungspolitik der Bundesregierung" sei geeignet "das Deutsche Volk auszulöschen". Dass der hohe (relative[6]) Anteil der Migrantenkinder unter 15 Jahren an der Bevölkerung in Deutschland weniger mit den Zuwanderern oder der hohen Kinderzahl der Zuwanderer, sondern in vorderster Linie der Gebärverweigerung deutscher Frauen geschuldet ist, wird ebenso wenig reflektiert wie die Tatsache, dass die allermeisten westlichen Länder eben dieselben demographischen Probleme haben. Auch der Umstand, dass sich die Geburtenrate der Zuwanderer rasant der Kinderzahl der autochthonen Bevölkerung angleicht, wird gar nicht erst erwähnt.

Im Artikel Umerziehung[mp] wird die "Holocaustreligion, die quasi-offizielle Staatsreligion, als Waffe in der Psychologischen Kriegführung gegen das Deutsche Volk als Ganzes" beschrieben.[7] Zu dem offiziellen Umgang mit der deutschen Vergangenheit kann man sicherlich auch kritische Worte finden und die faktische Unmöglichkeit, diese Kritik auch im öffentlichen Raum anbringen zu können, kann auch zugespitzt als "Staatsreligion" apostrophiert werden. Die Verzerrung in der Metapedia kommt dadurch zustande, dass monokausal das alliierte Umerziehungsprogramm der Nachkriegszeit beschrieben wird, das die Umerziehung durch die Siegermächte zum Ziel habe, welche "die Deutschen ihrer jahrtausendelang gewachsenen Kultur zu berauben und ihren Volkskörper zu zerstören" trachten. Apodiktisch wird in Metapedia folgendes Feindbild gepflegt: "Diese Umerziehung war stets ein erklärtes Ziel der Feinde Deutschlands. Allen erfolgten Umerziehungen gemeinsam war die abgesprochene Grundkonzeption in der jeweiligen Einflußzone aller vier Siegermächte, die auch durch den jahrzehntelangen sogenannten 'Kalten Krieg' ungebrochen Bestand hatte."

Wenn denn unbedingt der Begriff Umerziehung verwendet werden soll, dann gäbe es so einiges, was sich darunter subsumieren ließe: Neusprech, Political correctness, Feminismus, Genderismus und die (bald obligatorische) staatliche Kinderbetreuung. Wer sich in WikiMANNia durch die Begriffe Goldrock, Quotenfrau, Falschbeschuldigung, Homo-Ehe und Familienzerstörung klickt, stellt fest, dass von diesen Problemen alle westlichen Länder (mehr oder weniger) betroffen sind und eben nicht nur Deutschland. Die Texte in Metapedia vermitteln beim Leser unterschwellig das Gefühl, auf einer einsamen deutschen Scholle zu sitzen, die von allen Übeln heimgesucht wird, und von denen der Rest der Welt verschont bleibt. Dem ist aber nicht so. Das Thema Legalisierung der Abtreibung war in den USA schon lange am Laufen, bevor Simone de Beauvoir im April 1971 das "Manifest der 343" unterschrieb und Alice Schwarzer die Aktion der Pariser Feministinnen unter dem Slogan "Wir haben abgetrieben" nach Deutschland brachte. Wenn die deutsche Gesellschaft unter dem Diktat der Political correctness leidet, dann haben zuvor US-amerikanische Bürger bereits einige Jahre darunter gelitten. Diese Einsichten fehlen in Metapedia.

Most Popular Pages

Of particular significance are the most readed articles.[8]

Features

Far-left politics Far-right politics
Article Portal Category Article Portal Category
Metapedia available[mp] missing missing available[mp] missing missing
Wikipedia available[wp] available[wp] available[wp] available[wp] available[wp] available[wp]

Classification

WikiMANNia

Um es vorsichtig auszudrücken: In Metapedia wird ein unrealistisches Weltbild vermittelt. Man könnte dies leichtfertig als "nationalsozialistisches Weltbild" abtun, wobei die Frage offenbliebe, ob das nicht eine verharmlosende Umschreibung wäre. Wenn der Verfassungsschutz Metapedia "eindeutige geschichtsrevisionistische und das NS-Regime verharmlosende Züge" zuschreibt, dann geht die Schublade "Nazi" auf, Metapedia rein, Schublade zu, das Thema wäre erledigt.

Die Neigung, sich weniger schöne Abschnitte der eigenen Vergangenheit schönzureden, ist ja nichts ungewöhnliches und auf der ganzen Welt zu finden. Verdrängung ist ja natürlicher Bestandteil des Menschseins. In Frankreich (und nicht nur da) hat man sich die jakobinische Terrorherrschaft schön geredet; neueren Datums ist der von 1954 bis 1962 geführte Algerienkrieg[wp]. Erst im Oktober 1999 beschloss die französische Nationalversammlung, den Begriff "Algerienkrieg" im offiziellen Sprachgebrauch zu erlauben.[9] Über das Gulag[wp] bezeichnete Repressionssystem in der Sowjetunion spricht man in Russland ebenso ungerne wie in China über die "Erfolge" der Kulturrevolution[wp]. Und in den USA und Australien reagiert man verschnupft, wenn man den Umgang mit der dortigen Urbevölkerung anspricht.

Characterize Metapedia with revisionism[wp] and with trivialization of the Nazi regime, attacks clearly too short and is probably owed by standard "fight-against-right" mechanisms. Metapedia in addition is shaped by a naive view of the world, near by a loss of reality[wp], such as you know from the old western[wp]: Here the good "cowboys" and "white settlers", where the unpredictable and evil "redskins". This is perhaps explained by the psychological desire for the children to have a "manageable world" in which the boundaries between good and evil are clearly and unambiguously identifiable. The worldview in Metapedia is similar to the worldview of feminism, the world is clearly divided into evil men (= offender) and good women (= victim) or - following a left view of the world - divided in the capitalists (bourgeoisie, exploiters) and "workers and peasants" (Soviet man, exploited), or good revolutionaries (Che Guevara, do-gooder) and bad counterrevolutionaries (bad man) unterscheidet. Even the green worldview (environmentalism[wp]) divides the world into good environmental activists (Greenpeace, animal protection advocate) and bad polluters (nuclear power operators, air polluters).

In this sense, the project Metapedia can be understand as part of the victim culture. Der Unterschied zu anderen Strömungen in der Opferkultur wäre, dass die in Metapedia vorgestellte Opferkategorie nicht allgemein gesellschaftlich anerkannte wäre; aber von der Systematik her präsentiert auch Metapedia ein geschlossenes Weltbild mit einer eindeutigen Opfer-/Täter-Zuweisung. Die Vorwürfe Revisionismus und NS-Verharmlosung würden Metapedia "nur" als rückwärtsgewandt und mit Vergangenheitsbewältigung beschäftigt beschreiben. Die Beschreibung als Teil der Opferkultur würde die Verankerung im Hier und Jetzt dokumentieren und auch die Bedeutung des in Metapedia durchscheinenden Weltbildes auf eine ganz andere Weise herausstreichen.

Information icon.png Dieser Abschnitt stellt eine persönliche Einschätzung des WikiMANNia-Autors Werner dar. Dies ist nicht als Wertung seitens des WikiMANNia-Projekts aufzufassen. Weil die WikiMANNia-Redaktion an dieser Stelle gerne eine etwas ausführlichere Einschätzung gebracht hätte, aber nichts gefunden hat was über die sehr einfach gestrickte Formel "Metapedia = rechtsextrem = Nazi" hinausgeht, wurde nach Durchsicht einiger Metapedia-Artikel eine eigene Einschätzung verfasst.[10]

Verfassungsschutz

Der Verfassungsschutz NRW urteilte in seinem Bericht von 2008, dass Metapedia "eindeutige geschichtsrevisionistische und das NS-Regime verharmlosende Züge" trägt. Über den Metapedia-Artikel Holocaust urteilt der Verfassungsschutz NRW, mit den Formulierungen werde versucht, "den Holocaust auf subtile Art in Zweifel [zu] ziehen, indem sie suggerieren, eine wirkliche wissenschaftliche Nachforschung sei aufgrund der geltenden Strafrechtsnormen nicht möglich". Es solle "der Eindruck erweckt werden, es habe in Wahrheit keine systematische Judenvernichtung gegeben", es werde "die Deportation zudem in euphemistischer Weise umschrieben". In dem Artikel über die Reichspogromnacht im Jahr 1938 werde "bestritten, dass die Übergriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen auf offizielle Anordnung geschehen seien" und es würden "die Folgen der Pogrome verharmlosend dargestellt".[11] Metapedia wurde von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien[wp] mit der Entscheidung Nr. 8543 (V) vom 22. Januar 2009 indiziert. Diese Indizierung bedeutet, dass die Inhalte Minderjährigen in Deutschland nicht zugänglich gemacht werden dürfen und in Deutschland auch nicht vor Jugendlichen für die Metapedia geworben werden darf.

Wikipedia indicates that there are sixteen languages ​​and Hungarian Metapedia is "by far the largest language section". For whatever reason. Hungary has most of Nazis, really? In this exciting issue, unfortunately there is no answer.

For the self-understanding of Metapedia there is a Mission statement[mp].

References

  1. Wikipedia: Metapedia, read on 30 July 2013
  2. Metapedia: Latest News, read on 30 July 2013
  3. Sprachgebrauch im Duden: Arabellion "ersetzt" Mohammedanismus, Infosperber am 5. Juli 2013 (In der Neuauflage 2013 des Duden-Wörterbuch-Bands 1 (Rechtschreibung) wurde das Wort Mohammedanismus gelöscht.)
  4. Metapedia: BRD-Blockparteien[mp], read on 4 August 2013
  5. Metapedia: Umvolkung[mp], read on 4 August 2013
  6. Der Anteil der Migrantenkinder ist ja nur relativ hoch, denn in absoluten Zahlen besteht immer noch ein Kindermangel in Deutschland. Der fehlende Nachwuchs an deutschen Kindern wird durch die Migrantenkinder nicht ausgeglichen.
  7. Metapedia: Umerziehung[mp], read on 4 August 2013
  8. Most Popular Pages: Views are effective 14 October 2013.
  9. Loi relative à la substitution, à l'expression "aux opérations effectuées en Afrique du Nord", de l’expression "à la guerre d'Algérie ou aux combats en Tunisie et au Maroc", Sénat (Un Site au Service des Citoyens) am 18. Oktober 1999
  10. Das WikiMANNia-Projekt hat keine Meinung, sondern trägt zusammen, was so an Meinungen, Beobachtungen und Standpunkten bereits vorhanden ist. In diesem Fall aber waren die vorgefundenen Einschätzungen doch allzu einförmig und auf die (zu) einfache Formel "Metapedia = rechtsextrem = Nazi" gebracht, sodass sich die WikiMANNia-Redaktion genötigt sah, etwas eigenes zu schreiben. Diese Einschätzung wird aber weder als Wahrheit schlechthin verstanden noch wird damit ein Anspruch erhoben, das Metapedia-Projekt richtig eingeschätzt zu haben.
  11. Pdf-icon-extern.png "Metapedia" als nationales Pendant zu "Wikipedia", aus: Verfassungsschutzbericht des Landes Nordrhein-Westfalen über das Jahr 2008 - Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (S. 88 f; 1,4 MB)

External links

Pro
Contra